Beauty: Sommer-Essentials

Ich weiß – wir befinden uns Mitten im Sommer und eventuell bin ich etwas spät dran mit dem Post, ABER der Sommer ist ja – hoffentlich – noch nicht vorbei.
Wenn man an den Sommer denkt, kommt einem natürlich als erstes die Sonne in den Sinn. Die Sonne schadet aber leider der Haut, wenn sie so stark strahlt, wie im Sommer. Also ist bei einem langen, aber auch bei einem kürzeren Aufenthalt an der frischen Luft die Sonnencreme sehr wichtig. (Auch, wenn ihr nur im Schatten seid!)
Ich benutze dafür die Sonnenschutz-Milch von Garnier. Sie hat einen hohen Lichtschutzfaktor (30) und ist sehr flüssig. Man muss beim eincremen also etwas aufpassen, sonst kann das schnell zu einer kleinen bis großen Sauerei werden. Sie verspricht nicht fettend und wasserfest zu sein. Ich finde, Cremes sind immer irgendwie fettend und es kann ja sein, dass sie wasserfest ist, man sollte sich dennoch nach jedem Pool- oder Seeaufenthalt erneut eincremen bzw. eincremen lassen. Sie Sonnenmilch gibt es im DM oder im Rossmann zu kaufen und kostet glaube ich so um 5-7€.

Damit die gebräunte Haut auch so bleibt, habe ich eine Tan&Protect Lotion von Piz Buin gefunden, die einen Lichschutzfaktor von 15 hat (mittel). Diese soll man immer am Abend benutzen und den Teint dadurch intensivieren. Ob sie ihn intensiviert oder nicht – Fakt ist, dass die Bräune wirklich länger anhält und nicht „ausbleicht“. Außerdem riecht sie super gut.
Ihr bekommt die Lotion im DM (eventuell auch im Rossmann, habe sie da aber noch nicht gesehen) für ca. 8-9€.

Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber im Sommer habe ich meist nicht so viel Lust, mich zu schminken und da ich eine sehr empfindliche Haut habe und auch viele Probleme mit ihr, muss ich meine Haut pflegen. Dafür mache ich einmal Kinder Woche eine Gesichtsmaske. Ich benutze immer abwechselnd die grüne oder die blaue Heilerde (die Verpackung hat entweder einen blauen oder grünen Streifen) von Luvos. Meistens gibt es nur die blaue, was ich sehr schade finde, da ich die grüne etwas besser finde. Ich nehme immer 2-3 TL Erde und mische sie mit 1-2 TL Wasser. Manchmal gebe ich auch noch etwas Öl hinzu, trage die Masse auf mein Gesicht auf und lasse sie trocknen. Anschließend bröckle ich sie von meinem Gesicht und wasche dieses mit lauwarmen Wasser, bevor ich eine Creme auftrage. Die Heilerde kostet ca. 5€, ich benutze sie jede Woche und brauche im Jahr ca. 2,5 Packungen.

Eine sehr gute Maske im Sommer ist aber auch die Aloe Protective Restoring Mask von The Body Shop. Sie kostet 18€ und ist damit sehr teuer, da „nur“ 100ml in der Dose sind. Sie ist dafür aber sehr leicht, hat einen frischen Geruch, den nicht jeder mag und ist super ergiebig. Man braucht also wirklich nicht viel Produkt. Ich benutze sie aber nicht direkt als Maske, sondern eher als Nachtcreme, die ich 3-4 mal und er Woche benutze und über Nacht einziehen lasse. Sie ist von der Konsistenz eben eher eine Creme, als eine Maske. Es bleiben auch keine Rückstände und die Haut zieht sie nach und nach ein.

Durch die Wärme im Sommer lässt es sich natürlich nicht vermeiden, ab und an zu schwitzen. Natürlich schwitzt man nicht nur an bestimmten Stellen, sondern auch an der Kopfhaut – auch, wenn man das nicht so sehr mitbekommt. Dadurch wird die Kopfhaut fettig und das Resultat ist, dass man sich häufiger die Haare waschen muss. Da das den Haaren aber auch wieder schaden würde UND man nicht immer Lust dazu hat, benutze ich gerne Trockenshampoo. Und ich habe bisher noch keins gefunden, was besser wäre, als das von Batiste. Es gibt verschiedene Sorten – was mit Duft oder mit einem Hauch von Farbe. Bisher habe ich mir immer das mit dem Farbpigmenten gekauft, da ich keine weißen Rückstände bzw einen grauen Schleier auf meinen Haaren möchte und ich begeistert bin von diesem Produkt. Es macht die Haare wirklich wieder „sauber“ und man muss sie nicht waschen. Das Trockenshampoo gibt es im Douglas für 4-5€.

xoxo,
Nancy

Favoriten im Monat Juni

Der Monat Juni ist nun vorbei. Jetzt startet der Sommer so richtig durch. Und ich habe mir ein neues Konzept für meinen Blog überlegt …

Am Ende des Monats zeige ich euch meine Favoriten und wöchentlich kommt ein BlogPost mit Bildern, was ich in der Woche so gegessen habe. Mal mit Rezept – mal ohne. Zusätzlich natürlich hier und da mal wieder ein Review , eine Vorstellung, ein Rezept … Aber ich dachte mir, ich muss mir etwas vornehmen, was alltäglich ist …

Aber starten wir mit den Monatsfavoriten:

Starten wir mit der Hautpflege:
Die BELIEVA Natural Intensive exklusive Pflegecreme ist meine absolute Lieblingscreme. Sie ist super reichhaltig und angenehm für die Haut. Auf der Verpackung steht, dass sie für Neurodermitis und Schuppenflechte entwickelt wurde – habe ich nicht – aber was für eine solche gereizte Haut gut ist, muss dann ja wohl für meine ultraempfindliche Haut ebenfalls gut sein!

Believa - Pflegecreme 100ml 19,90€
Believa – Pflegecreme
100ml 19,90€

Als nächstes komme ich zu der Kategorie dekorative Kosmetik:

Meine absolute Lieblingsfoundation für den Sommer ist das Studio Fix Fluid von MAC. Es ist neben der Studio Sculpt die Foundation (Meine Winterfoundation) mit der höchsten Deckkraft, allerdings ist sie in ihrer Konsistenz sehr leicht, da sie flüssig ist. Negativ finde ich aber, dass man sich zusätzlich noch einen Pumpender kaufen muss…

Der Pro Longwear Concealer von MAC ist der beste Concealer, den ich kenne … er ist super ergiebig, da man mit einem Pumpstoß fast das ganze Gesicht bepinseln kann. Außerdem setzt er sich nicht in Fältchen ab und wandert auch nicht über den Tag.

Studio Fix Fluid 30ml 29,00E Pro Longwear Concealer 20,50€
Studio Fix Fluid 30ml 29,00E
Pro Longwear Concealer 20,50€

Mein Lieblingsprodukt zum Highlighten (ist auch mein einziges) ist ein Lidschatten von MAC (Mann.. das ist hier ganz schön MAC-lastig..) Dazzlelight ist ein sehr schönes schummriges silber, was sich sehr gut auf der Haut macht. Ich benutze ihn viel lieber als Highlighter, als für den Lidschatten, weil er so schön zurückhaltend ist, aber trotzdem einen schönen Schimmer hat.

Dazzlelight ca. 19€
Dazzlelight ca. 19€

Aber kommen wir endlich zum absoluten Favourite (sicher nicht nur für diesen Monat)

Die Cocoa Blend Palette von ZOEVA. Zu ihr habe ich bereits einen BlogPost erstellt, daher werde ich jetzt nicht näher darauf eingehen. Es sei nur so viel gesagt: Sie ist PERFEKT! Ich benutze sie jeden Tag!

Zoeva Cocoa Blend 17,90€
Zoeva Cocoa Blend 17,90€

Und weil wir nicht schon genug von MAC haben: Hier noch meine zwei Lippenstiftfavouriten: Please me (matt) und Cherish (Satin). Sie halten einfach den ganzen Tag, und das auch, wenn ich was esse … Besten Lippenstifte überhaupt!

Cherish, Please me (von links nach rechts) je 20€
Cherish, Please me (von links nach rechts) je 20€

Und zu guter letzt noch eine No-Name Marke …
Da ich momentan sehr trockene Hände habe, bietet sich natürlich eine Handcreme an. Diese habe ich mir vor einem Jahr in einem Friseurbedarfsladen gekauft. Sie ist wirklich sehr ergiebig und cremig. Ich weiß leider nicht mehr, genau, wie viel sie gekostet hat, aber ich würde sie mir wieder nachkaufen. Ich denke aber, dass es im Rossmann oder DM vergleichbare Produkte gibt, die günstiger sind. 🙂

NailSelection - um die 7€
NailSelection – um die 7€

Ich wünsche euch einen schönen, sonnigen Juli!

xoxo

Nancy

Schönheit: ZOEVA Cocoa Blend – Palette

Meine Lieben!

Zunächst einmal möchte ich mich entschuldigen. Dafür, dass es jetzt eine über ein-monatige Pause gab. Ich war sehr lange krank und muss mich auch jetzt noch schonen. Dafür habe ich das Design ein bisschen geändert – leider bin ich immer noch nicht wirklich zufrieden, aber das kann ja noch werden. 🙂

Aber nun zum eigentlichen Thema:
Ich habe heute die neue Cocoa-Blend Palette von Zoeva bekommen. Diese ist inspiriert durch – wie soll es auch anders sein, bei dem Name – SCHOKOLADE! Besser gesagt Pralinen, denn als ich das zum ersten Mal gehört habe, dachte ich, dass in dieser Palette dann nur Braun-Töne zu finden sind – ist aber nicht so.

Als ich heute das Paket entgegengenommen habe, war ich erst etwas verwirrt, da das Paket sehr groß war und ich mich gewundert habe, was alles drin sein soll. Im Endeffekt war alles nur Verpackung. Zoeva sollte sich also mal kleinere Pakete zulegen, da ich sowas etwas verschwenderisch finde. Aber das nur so nebenbei. 
Als ich heute das Paket entgegengenommen habe, war ich erst etwas verwirrt, da das Paket sehr groß war und ich mich gewundert habe, was alles drin sein soll. Im Endeffekt war alles nur Verpackung. Zoeva sollte sich also mal kleinere Pakete zulegen, da ich sowas etwas verschwenderisch finde. Aber das nur so nebenbei.

Die Palette ist – wie bei allen anderen Paletten von Zoeva – relativ schlicht gehalten. Ohne Spiegel (was ich persönlich sehr sehr schön finde, da man sich ja sowieso vor einem Spiegel schminkt und dies so eher überflüssig wäre) und mit Magnetverschluss. Das Design finde ich durch das goldene Muster sehr ansprechend.

Windows Phone_20150610_005Windows Phone_20150610_006Windows Phone_20150610_008

In der Palette selbst sind 10 Lidschatten enthalten. 4, die ein eher mattes Finish haben (Bitter Start, Substitute For Love, Freshly Toasted, Jeans are White) 5 bei denen ich das Finish als Pearl bezeichnen würde, die mal mehr mal weniger glitzern (Pure Ganache, Sweater End, Warm Notes, Subtile Blend, Delicate Acidity) und 1 glitzernden Lidschatten (Infusion).

Windows Phone_20150610_011

Als ich die Lidschatten geswatched habe, war ich positiv überrascht. Diese Platte ist meine erste Palette von Zoeva (und die 2. insgesamt). Ich war ja schon von den Pinseln begeistert und habe bisher noch keine gefunden, die an die Pinsel herankommen (auch nicht die von MAC), aber die Pigmentierung hat mich wirklich schon fast glücklich gemacht.

Swatches
Bitter Start und Sweater End sieht man hier leider wegen meiner Hautfarbe nicht so gut – an der Fingerkuppe sind sie aber ebensogut pigmentiert.

Ich habe die Palette noch nicht auf dem Auge ausprobiert, weswegen ich zu dem Verhalten beim Schminken noch nicht viel sagen kann – ich wollte aber unbedingt einen BlogPost schreiben 😀 Ich bin aber zuversichtlich, dass sie sich gut verarbeiten lassen. Aber was ich schon sagen kann, ist, dass Infusion auf jeden Fall krümelt und zu Fall-Outs führt. Das kommt aber durch den hohen Glitzeranteil. 🙂

In meinem riesigen Paket habe ich noch zwei Tester mitgeliefert bekommen: einmal eine Base für schimmernden Lidschatten und einmal für matten Lidschatten. Normalerweise benutze ich keine Primer, da ich bis jetzt noch keinen gefunden habe, der meinen Ansprüchen entspricht, aber ich lasse mich auch gern vom Gegenteil überraschen. 🙂

Als letztes möchte ich noch etwas loswerden: Ich finde, dass die Pakete von Zoeva immer unglaublich liebevoll verpackt werden. Man bekommt auch eine Karte mitgeliefert, auf der steht, wer das Paket zusammengestellt hat und wer es (ich zitiere) mit Sorgfalt und Liebe verpackt hat – und das stimmt wirklich. Hier noch ein großes Dankeschön an Charoula und Stella.
Außerdem bekommt man noch einen Flyer, auf dem steht, wofür Zoeva steht. Das möchte ich euch auch nicht vorenthalten:

why we do
Unser Anspruch ist und war es schon immer höchste Produktqualität zu einem fairen Preis zu liefern. Jedes ZOEVA Produkt entsteht aus Überzeugung und aus unserer Leidenschaft für Make-up. Unser Ziel ist es, jede Frau ihre individuelle Schönheit zu ermöglichen. ZOEVA bedeutet, sich selbst zu feiern und achtsam zu sein für die individuelle Schönheit. (…) Entdecken Sie Ihre natürliche Schönheit und begeben Sie sich auf die Reise zu Ihrem schönsten Ich. 

what we do
ZOEVA wurde 2008 von Zoe Boikou in Frankfurt am Main gegründet. Es ist uns eine Herzensangelegenheit mit unserem Unternehmen und unseren Produkten einen Beitrag für Mädchen und Frauen in Not zu leisten. Wir fühlen uns verantwortlich für Frauen, die Opfer häuslicher Gewalt geworden sind oder unter den Folgen einer Chemotherapie leiden. Mit unserem Engagement für Frauen wollen wir das Selbstwertgefühl der Betroffenen stärken und ihnen so mehr Selbstbewusstsein für ihre individuelle Schönheit geben. Daran glauben wir aus tiefstem Herzen.
FÜR DIE FRAUEN. FÜR EIN LÄCHELN. FÜR EINE BESSERE WELT.

Wer nicht vorher schon ZOEVA-Fan ist, muss es jetzt sein!

xoxo, Nancy